JENS-THORSTEN RAUER

„Frei nach Schopenhauer belehrt uns meist erst der gefühlte Mangel an gelebten Werten über ihren konkreten „Wert“ für den Einzelnen, die Gesellschaft sowie das Wirtschaftsleben.“

 

Er leitet als Direktor des Geschäftsbereiches Enterprise Services bei Hewlett-Packard Deutschland die Geschäftsentwicklung. Zuvor war er in verschiedenen Leitungsfunktionen bei der IBM Deutschland tätig und verantwortete unter anderem die Geschäftsentwicklung der IBM Deutschland sowie umfangreiche Akquisevorhaben für IT- und Business Transformation Outsourcing Projekte. Von 2001 bis 2003 zeichnete Jens-Thorsten Rauer als Direktor und Bereichsleiter resp. Senior Vice President bei einer Tochter der Dresdner Bank international für das Account- und Leistungsmanagement in der IT Operations verantwortlich. Nach der Fusion mit der Allianz leitete er zusätzlich diesen Bereich deutschlandweit im Allianz-Konzern. In den Jahren 1994 bis 2001 hatte er bei IBM sowohl internationale als auch nationale Aufgaben wahr, unter anderem in der Beratung, dem Großkundenvertrieb und im Strategic Outsourcing. In dieser Zeit war er auch der verantwortliche kaufmännische Leiter und Vertragsbevollmächtigte einer der größten Outsourcing-Abschlüsse der IBM in Zentraleuropa. Jens-Thorsten Rauer hat 1993 an der ebs (European Business School, wissenschaftliche Hochschule, Schloss Reichartshausen) seinen Wirtschaftsinformatik-Abschluss erworben und stand der Alumni-Organisation (‚exebs‘) in den Jahren 2002 – 2006 als 1. Vorsitzender vor. In 2008 erwarb er zusätzlich den Executive MBA der Fuqua School of Business an der Duke University und den Diplom-Kaufmann der Goethe Universität in Frankfurt/Main.

jens-thorsten.rauer@wertekommission.de Zurück